Qualität vom
Fachhandel
Hotline:
0951-2085793

Hotline: 0951-2085793

Außenleuchten

Stillvolles Licht für Garten und Außenbereich

Setzen Sie Ihren Außenbereich gekonnt in Szene: mit unseren Designer-Außenleuchten schaffen Sie stimmungsvolles Licht in Ihrem Garten, erhellen stilvoll Ihre Terrasse oder leuchten den Weg zu Ihrem Haus effektiv aus. Doch nicht nur dekorative Effekte, sondern auch praktische Funktion erfüllt Ihre Außenbeleuchtung. Sie sorgt dafür, dass Ihre Gäste trittsicher den Weg zur Haustür finden und dient gleichzeitig als Schutz gegen Einbrecher. Diese werden von beleuchteten Außenbereichen oft abgeschreckt. In unserem Shop finden Sie für jeden Bereich und jeden Anlass die passenden Außenleuchten.

Diese Lampen eignen sich als Außenleuchten

Bei uns finden Sie eine Vielzahl an Designer-Lampen, die sich hervorragend für den Außenbereich eignen. Dazu gehören unter anderem: Entdecken Sie unsere große Auswahl und finden Sie die passenden Außenleuchten, um die Wege rund um Ihr Haus, Ihren Garten sowie Terrasse und Balkon stilvoll und effizient zu illuminieren.

Darauf sollten Sie beim Kauf von Außenleuchten achten

  1. Wählen Sie das passende Modell für den jeweiligen Platz. Mit Bodenleuchten für außen zum Beispiel strahlen Sie Ihre Hausfassade oder Bereiche in Ihrem Garten an und setzen diese so gekonnt in Szene. Eine Einfahrt säumen Sie stattdessen mit Mastleuchten und weisen Besuchern so mit angenehmem Licht den Weg zum Haus.
  2. Achten Sie auf ein stimmiges Gesamtbild. Mit LED-Strahlern für außen leuchten Sie einzelne Bereiche in Ihrem Garten an. Übertreiben Sie aber nicht, sondern wählen Sie mit Bedacht, welche Punkte Sie in den Vordergrund rücken möchten.
  3. Nutzen Sie für die Außenbeleuchtung in Ihrem Garten energiesparende Leuchtmittel. So haben Sie möglichst lange Freude an ihnen und schonen gleichzeitig die Umwelt. Für den Eingangsbereich eignet sich außerdem auch ein Bewegungsmelder. So leuchtet das Licht nur, wenn es auch wirklich benötigt wird.
  4. Entscheiden Sie sich beim Kauf von Außenleuchten für robuste Modelle. Sie sollten wetterfest und UV-beständig sein sowie starken Temperaturschwankungen standhalten.

Welche Schutzart ist die richtige für Außenleuchten?

Um herauszufinden, wie robust und wetterbeständig ein Leuchtmittel ist, richten Sie sich nach dem Schutzart-Wert. Dieser besteht aus zwei Ziffern. Die erste Ziffer zeigt an, wie widerstandsfähig eine Lampe gegen Fremdkörper und Staub geschützt ist. Anhand der zweiten Ziffer können Sie ablesen, wie wasserdicht die Außenleuchte ist. Die höchste Schutzklasse ist IP68. Leuchten mit diesem Wert können Sie sogar dauerhaft unter Wasser platzieren, zum Beispiel um Ihren Teich zu beleuchten. Welchen Wert Sie für eine Leuchte wählen sollten, ist abhängig davon, wo Sie die Lampe platzieren möchten. Für Ihre LED-Außenbeleuchtung, die immer wieder starkem Regen ausgesetzt ist, sollten Sie einen Wert von mindestens IP 65 wählen. Bei Terrassenleuchten hingegen ist in der Regel ein geringer Wert ausreichend, da die Lampe hier unter einem Dach vor Regen und Schmutz geschützt ist.

Häufig gestellte Fragen zu unseren Außenleuchten

Können LED-Außenleuchten auch an Orten angebracht werden, wo keine Stromversorgung zur Verfügung steht?

Ja, das ist möglich. Wir empfehlen Ihnen für diesen Fall unsere mobilen Leuchten. In diese Kategorie finden Sie eine große Auswahl an Außenleuchten, die über einen Akku verfügen.

Was sind die Vor- und Nachteile einer Außenleuchte mit Bewegungsmelder?

Ein Bewegungsmelder ist einfach praktisch. Das Licht brennt nicht die ganze Nacht und trotzdem ist der Weg zum Haus erhellt, wenn Sie nach Hause kommen. Die Zeiten, in denen Sie im Dunkeln nach dem Schlüsseln kramen mussten, sind damit vorbei. Sie haben es also hell, sparen Geld und schonen die Umwelt. Ein Licht mit Bewegungsmelder macht Ihr Haus außerdem sicherer. Potentielle Einbrecher werden durch plötzliches Licht oft verunsichert. Ein Nachteil kann sich ergeben, wenn der Bewegungsmelder allein auf Wärme reagiert. Dann lösen oft auch Haustiere den Bewegungsmelder aus und das Licht brennt unnötig. Achten Sie deshalb beim Kauf darauf, dass dieser ebenso die Masse eines Objektes erkennt und so zwischen Mensch und Tier unterscheiden kann.

Welche Reichweite sollte ein Bewegungsmelder für eine Außenleuchte besitzen?

Welche Reichweite Sie für Ihren Bewegungsmelder wählen, hängt von Ihren eigenen Wünschen ab. In der Regel genügt für die Terrasse ein Bewegungsmelder mit einer etwas geringeren Reichweite, während für die Haustüre eine größere Reichweite empfehlenswert ist. Berücksichtigen Sie dabei auch, wie weit Ihre Haustür von der Straße entfernt ist. Schließlich soll das Licht nicht jedes Mal angehen, sobald eine Person auf dem Gehsteig vorbeiläuft.