Fontana Arte

FontanaArte Leuchten

Schon 1881 gründetet Luigi Fontana sein Unternehmen zur Produktion von Glasplatten in Corsico, unweit der Designmetropole Mailand. Doch erst fünfzig Jahre später, als Gio Ponti in die künstlerische Leitung der Firma berufen wurde, begann man hier Designgeschichte zu schreiben. Ponti, ein herausragender Architekt und Gestalter, der später für die Planung und Realisierung des Mailänder Pirelli-Hochhauses berühmt wurde, holt den Glaskünstler Pietro Chiesa mit ins Boot. Mit diesen beiden großen Namen beginnt 1932 die glorreiche Geschichte des nun eigenständigen Unternehmens Fontana Arte. Einige der frühen Leuchten-Entwürfe von Ponti und Chiesa sind inzwischen zu Klassikern geworden, so etwa die Standleuchte Luminator oder die ikonische Tischleuchte Bilia.

Museumswürdige Klassiker neben Entwürfen einer neuen Designergeneration

Doch nie ruhte man sich bei Fontana Arte auf den Lorbeeren aus, immer wieder aufs Neue gelang es, vielversprechende Designer an das Unternehmen zu binden. Neben bekannten und etablierten Namen wie Carlo Colombo, David Chipperfield oder Norman Foster sind es heute nicht zuletzt die ambitionierten Entwürfe junger, internationaler Glaskünstler, die die Leuchtenkollektion von Fontana Arte so aufregend machen. Bestes Design und neueste Technik schließen sich hier übrigens nicht aus, im Gegenteil: Giorgio Biscaro, der künstlerische Leiter der Firma, schloss sein Studium in Venedig mit einer Diplom-Arbeit über LED-Leuchten ab.